Lymphsiegel

Willkommen auf den Seiten des Lymphsiegels - Dem Qualitätssiegel in der Lymphversorgung

Das Lymphsiegel ist eine Dienstleistung der mamedicon GmbH und steht für qualitätsgesicherte und vernetzte Versorgung von Menschen mit Lymphproblematiken.

 

Warum brauchen wir eine qualitätsgesicherte Versorgung von Menschen mit Lymphproblematiken?

  • Die Versorgungsqualität in Deutschland ist nicht überall einheitlich
  • Die neusten Erkenntnisse zur Lymphologie werden noch nicht flächendeckend umgesetzt
  • Gemeinsame Anforderungen an gute lymphologische Versorgung gibt es nur in Teilbereichen
  • Zu einer ganzheitlichen Versorgung benötigt es die Beteiligung multiprofessioneller und interdisziplinärer Versorgungspartner
  • Eine strukturierte multiprofessionelle Zusammenarbeit ist oftmals schwierig
  • Eine gemeinsame Kommunikationsfähigkeit und EDV- Oberfläche ist bisher kaum gegeben
  • Wir benötigen eine qualitätsgesicherte Versorgung von Menschen mit Lymphproblematiken
  • Betroffene Menschen sind oftmals unzufrieden, wenn Versorgungen nicht passgenau sitzen
  • Prozesse innerhalb der mit Kompressionsware versorgenden Einrichtungen können verschlankt und optimiert werden

 

Was ist unser Anliegen mit diesem Verfahren?

Wir fördern mit dem Gesamtprozess:

  • ... auf neutraler Basis, eine durch Abstimmung geprägte vernetzte und multiprofessionelle Versorgung
  • ... die Vernetzung im System und schaffen die Basis zur Bewältigung weiterer Herausforderungen
  • ... die Konsensfindung zwischen meinungsbildenden Verbänden und Persönlichkeiten in Bezug auf eine Standardisierung
  • ... die Akzeptanz bei Krankenversicherungen für neue Wege
  • ... die interne Prozessoptimierung und gewinnen dadurch Zeit und Ressourcen für das Unternehmen
  • ... das Selbstverständnis der Mitarbeiter durch Schärfung der Sicht auf den Betroffenen und seine Bedürfnisse
  • ... die Patientenadhärenz durch eine geforderte individuelle und strukturierte Beratung unter Berücksichtigung der Bedürfnisse und Ziele des Einzelnen

Wir bauen eine Marke auf und setzen ein Signal für Betroffene: "Hier gibt es gute, vernetzte Versorgung"

 

Welche Notwendigkeiten sehen wir?

  • Es muss eine Konsensfindung erfolgen zwischen führenden meinungsbildenden Verbänden und Persönlichkeiten in Bezug auf eine Standardisierung
  • Qualität muss definiert werden
  • Standards müssen festgelegt werden
  • Ein neutrales Prüfverfahren muss entwickelt werden- eine Selbstauskunft reicht nicht aus

 

Welche Lösungswege sehen wir?

  • Beachtung von aufgestellten Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualitätskriterien
  • Vernetzte standardgebende Versorgung
  • Proaktiver Austausch mit den Krankenversicherungen zur Harmonisierung der Versorgungswege
  • Sektorübergreifende Versorgung mit regressbefreiender Wirkung

Sie haben Fragen?

Telefon: 05 402 -70 23 00

Kontaktformular

Kontakt

(0 71 42) 5 88-0
info@awinta.de
 Facebook